KOKON

Zu Komplementärmedizin in der Krebsbehandlung besteht ein hoher Informationsbedarf. Ob und wie Verfahren der Komplementärmedizin sinnvoll in die onkologische Therapie integriert werden können ist zentrale Frage von KOKON, dem Kompetenznetz Komplementärmedizin in der Onkologie, das seit 2012 von der Deutschen Krebshilfe gefördert wird. Das Ziel des Kompetenznetzes von Medizin- und Medienexperten ist es, den Wissensstand sowie die Informations- und Beratungsmöglichkeiten zu komplementärmedizinischen Behandlungen bei Krebs auszubauen.

TAKEPART war an der Konzeption und dem Aufbau der Websites kokoninfo.de und kompetenznetz-kokon.de beteiligt und betreut nun von technischer Seite den weiteren Ausbau der Websites in der neuen Förderphase.