hearts100: die finanzielle Unabhängigkeit von Frauen stärken

Die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie hat Frauen in Schwellenländern mit am schwersten getroffen. hearts100 unterstützt einige dieser Frauen schnell, unbürokratisch und nachhaltig dabei, finanziell (wieder) unabhängig zu werden. Dr. Sima Samar und Nnimmo Bassey, zwei Träger*innen des Alternativen Nobelpreises, stellen sicher, dass das Geld vor Ort dort ankommt, wo es hilft.

Das Prinzip von hearts100 ist einfach. Jede*r kann mit wenig viel erreichen: Wer möchte, spendet einmalig den Betrag von 100 – egal ob Euro, US-Dollar oder Schweizer Franken. Die Schweizer Initiative entwickelt keine eigenen Projekte, sondern stellt die Mittel dort zur Verfügung, wo Frauen verlässlich und sinnvoll unterstützt werden. Hierfür arbeitet die Organisation mit zwei Preisträger*innen des Right Livelihood Awards (dem „Alternativen Nobelpreis“) zusammen: Dr. Sima Samar aus Afghanistan und Nnimmo Bassey aus Nigeria. Daher finanziert hearts100 in der ersten Phase Projekte in diesen beiden Ländern.  

Der Alternative Nobelpreis ist eine Auszeichnung „für die Gestaltung einer besseren Welt“. Er wird seit 1980 jährlich von der Stiftung „Right Livelihood Award Foundation“ verliehen.

Das gesammelte Geld finanziert schnell und unkompliziert Projekte, die es Frauen ermöglichen, nachhaltig zu wirtschaften. Zu den ersten von hearts100 geförderten Projekten gehört die Ausbildung zur Imkerei. Diese befähigt Teilnehmerinnen, Honig selbst herzustellen, um ihn auf dem lokalen Markt zu verkaufen und damit ihre Familien zu ernähren.

Ist die Grundversorgung mit Nahrungsmitteln, Unterkunft und Arzneimitteln gesichert, braucht es Initiativen wie hearts100, die es Frauen erlauben, ihre Talente und Begabungen einzusetzen. Die Initiative wurde von Simona Scarpaleggia, Anne Rüffer und Angelika U. Reutter ins Leben gerufen.

TAKEPART hat hearts100 mit der Entwicklung von hearts100.org und des Grafikdesigns unterstützt. Wir haben der Spendenkampagne ihre visuelle Identität geschenkt, also die Farbräume, das Screen Design und das Logo entwickelt. Die Webseite ist im WordPress CMS als multilingual OnePager angelegt. Dabei haben wir natürlich auf Responsiveness geachtet, also die optimale Darstellung der Seite auch auf dem Smartphone. Als Donation Tool haben wir RaiseNow integriert, damit Besucher*innen direkt und sicher spenden können.

Hier können Sie spenden: https://hearts100.org/