Firma

TAKEPART bedeutet im Englischen „mitmachen“, „Partei ergreifen“, „sich beteiligen“ und „teilnehmen“. Teilnahme ist auch das Motto unserer Arbeit. Wir entwickeln insbesondere Filme, die über Gesundheit informieren und dabei die betroffenen Menschen in den Mittelpunkt stellen. Teilnahme bedeutet für uns, auf Augenhöhe mit unseren Protagonisten, Interviewpartnern und Auftraggebern zu sein.

Wir suchen die intensive Kommunikation, um zu verstehen, was Sie bewegt – und finden Bilder, die Ihre Geschichte in Szene setzen.

TAKEPART deckt mit voll ausgestatteten AVID-Schnittplätzen und aktueller Soft- und Hardwareperipherie die gesamte Postproduktion ab. Im TAKEPART-Netzwerk finden sich ausgewiesene Spezialisten für alle Bereiche, die die Produktion eines Filmes komplettieren. Unsere langjährigen Kooperationspartner in den Bereichen Equipment, 3-D-Grafik, DVD-Produktion und -Reproduktion sind von Anfang an in die Projekte eingebunden, um aus Ihrem Wunsch und unserer Idee den perfekten Film zu machen.

FIRMENGESCHICHTE

1998 entwickelten der Mediziner Dr. Jens Ulrich Rüffer und der Filmemacher Tilman Posth (verstorben 2008) gemeinsam das Konzept für einen Informationsfilm über die Krebserkrankung Hodgkin Lymphom. Den Film realisierten sie 1999 gemeinsam mit zwölf Patienten. Er markiert die Geburtsstunde von TAKEPART media and science. Bis heute ist die Vermittlung von fundierten medizinischen Informationen die Kernkompetenz von TAKEPART. Unser interdisziplinäres Team findet für ihre Themen eindrückliche und berührende Bilder.